Thema des Monats

Moor gegen Rheuma

April 2008  Umschläge, Wickel und Packungen waren schon immer beliebte Heilmittel gegen Rücken-, Muskel- und Gelenkbeschwerden. Wir haben doch diese natürlichen Behandlungen nicht vergessen! Natürlich ist es bequemer, schnell eine Tablette gegen Schmerzen einzunehmen. Packungen dagegen sind ungefährlich, wenn übliche Regeln eingehalten werden: Nicht zu heiß, bitte! Und kalte Packungen wie Quark um ein schmerzendes Gelenk, nicht auf den Bauch oder auf den Rücken. Das ist selbstverständlich. Und Ihr Protest? Eispackung gegen Blinddarmentzündung (Appendizitis) oder Eiswickel gegen Entzündung im Hals, das ist auch klar. Moorpackungen wirken sanft und haben keine Nebenwirkungen. Sie sind schmerzlindernd und [...] Vollen Artikel anzeigen

Juckreiz

Juckreiz Der Juckreiz ist der „kleine Bruder des Schmerzes". Seine Ursache sind eine Vielzahl von Allergien und innere Krankheiten wie u.a. die Zuckerkrankheit, Diabetes mellitus. Aber an erster Stelle ist die Ursache eine fehlerhafte bzw. zu starke Körperhygiene, die sich auf Dauer durch lästiges Jucken der Haut äußert. So gelten Wasser und Seife als Gift für die Haut. Sollen wir uns nicht mehr waschen? Das wäre nun auch wieder falsch; denn das Schwitzen reizt die Haut und fördert den Juckreiz. Zu vieles Waschen und Duschen, vor allem zu heiß und jedes Mal mit Seife oder Haarshampoo zerstört die Fettschicht der Haut, macht sie trocken und führt zum Jucken. Was tun, wenn alles juckt? Regel Nr. 1: 3 x in der W [...] Vollen Artikel anzeigen

Schwellung Rheumaschub

Schwellung Entzündung Rheumaschmerz Rheumaschub Schmerzschub Alles tut weh. Ich komme nicht mehr aus dem Bett. Die Tabletten helfen nur wenig, nur vorübergehend. Was ist zu tun? Was kann neben den Rheuma Medikamenten zusätzlich helfen?   Eine gute Hilfe sind bewährte Hausmittel, als abschwellende Maßnahmen:       Abschwellende Maßnahmen                                    Und nicht nur nach Operationen   Ø  feucht-kalte Umschläge z.B. mit einem Waschlappen oder einem Handtuch. Erklärung:  Die Feuchtigkeit zieht die Entzündung heraus. Kälte z.B. durch einen Eispack hat  nur die Kältewirkung (= Schmerzlinderung ) und kann zu Nebenwirkungen, wie Erfrierungen an der Haut führen, weil die H [...] Vollen Artikel anzeigen

Uebersäuerung Sodbrennen Übersäuerung

Übersäuerung Sodbrennen Sauer macht selten lustig. Aber leider oft krank. Was wir tun können, damit unser Körper nicht übersäuert. (Verändert und ergänzt nach einer Fernsehsendung, überarbeitet am 12.01.2011) Ständig müde, trotz ausreichendem Schlaf. Kopfschmerzen, gegen die keine Tablette hilft. Cellulite, welke Haut und brüchige Nägel. Schmerzen in den Gelenken, Blähungen und Völlegefühl, all diese Symptome können die gleiche Ursache haben: Übersäuerung des Organismus. Doch was ist diese so genannte Azidose, wie erkennt man sie und was kann man dagegen tun? „Aspekt Entschlacken": Bewegung, Entspannen und Essen wie am Mittelmeer, dazu Gewicht regulieren und gleichzeiti [...] Vollen Artikel anzeigen

Pflanzen, Rheuma

Pflanzen gegen Rheuma – Phytotherapie Pflanzen- und Naturpräparate helfen uns gegen rheumatische Beschwerden. Es gibt eine große Auswahl. Es sind alles keine Wundermittel. Sie unterstützen aber herkömmliche Medikamente (Antirheumatika), so dass von diesen nicht so viele eingenommen werden müssen oder sich die Dosis reduzieren läßt. Häufige Nebenwirkungen der chemischen Präparate lassen sich dadurch vermindern. Die Pflanzenpräparate unterstützen die chemischen, sind also eine Ergänzung der herkömmlichen Behandlung und manchmal sind die Pflanzenstoffe sogar ausreichend. Von der Vielzahl haben sich Extrakte aus der Teufelskralle, aus Weidenrinden, auch aus Brennessel als Tabletten, Dragees und Teesorte [...] Vollen Artikel anzeigen

Arthrose, Empfehlungen

Empfehlungen bei Arthrose   Allgemeine Regeln 1. Gesunde Ernährung        - wenig Fleisch, d. h., 1-2 x in der Woche        - viel Obst, Früchte, Gemüse, Salate, Kräuter        - viel Oele, insbesondere Olivenoel, Rapsoel zum Braten        - viel Fisch, je mehr Fisch sie essen, desto gesunder bleiben Sie. 2. Regelmäßige, körperliche sportliche Aktivität               - jeden Tag 30 Minuten in Sauerstoff schwitzen, also sich richtig              anstrengen. 3. Übersäuerung vermeiden          Damit ist die Übersäuerung im gesamten Körper, nicht nur im Magen-           Darm-Trakt gemeint.          Messung durch Farbstreifen im Urin, siehe unten! 4. Lokale Maßnahmen, z. B. bei der besteh [...] Vollen Artikel anzeigen

Soja, Rezepte, Tips

Soja, Sojabohne für uns eine Notwendigkeit, wenn wir uns gesundheitsbewußt ernähren wollen. Bei einer Fortbildung über Orthomolekular-Medizin fragte der Vortragende, Dr. Böhm, die anwesenden etwa 60 Ärzte: "Ist einer unter Ihnen, der nicht 60 g Soja jeden Tag zu sich nimmt, oder möchten Sie an Prostata Krebs erkranken?" Das ist eine Aussage, die stimmt. Warum erkranken Japaner nicht an Krebs? Sie essen jeden Tag reichlich Sojaprodukte. Erst nach Auswanderung z.B. in die USA haben Japaner durch die angenommenen Lebens- und Essensgewohnheiten die gleiche Rate von Krebskrankheiten  wie die Amerikaner. Die Inhaltsstoffe der Sojabohne haben wissenschaftlich anerkannte gesundheitsfördernde Wirkungen: D [...] Vollen Artikel anzeigen

Hallux valgus,Ballenzeh

Der Hallux valgus, auch Ballenzeh genannt. Definition: Es ist die Fehlstellung der Großzehe nach außen zum Fußaußenrand. Eine geringe Valgusstellung ist physiologisch, d.h. normal 10 – 30°. Über diesen Winkel hinaus führt diese Fehlstellung meistens zu Beschwerden durch die sogenannte Ballenbildung: An der inneren (medialen) Seite springt das Grundgelenkköpfchen vor und bildet durch den dauernden Schuhdruck häufig entzündliche Veränderungen, einen schmerzhafter Schleimbeutel, Bursitis. Wie kommt es zu dieser Fehlstellung der Großzehe ?    Bei dem gesunden Fuß mit gesundem Quergewölbe des Vorfußes wird die Last des Körper auf den 1., den Großzeh und auf den 5., den Kleinzeh verteilt. Die mit [...] Vollen Artikel anzeigen

Eisen wach oder müde?

Eisen          wach oder müde?  Eisen bildet 1. den roten Blutfarbstoff = Hämoglobin – für den Sauerstofftransport der roten Blutkörperchen und2. den roten Muskelfarbstoff = Myoglobin – als Sauerstoffspeicher vor allem für die stark arbeitenden Muskeln.Zur Bildung von Hämoglobin wird außer Eisen auch Kupfer, Vitamin C, Vitamin B 12 und Folsäure benötigt. Wenn wir zu wenig dieser lebensnotwendigen Stoffe zuführen, können wir eine sog. Anämie bekommen. Typisch für die Eisenmangelanämie ist die Vergesslichkeit – kein Wunder, wenn die grauen Zellen zu wenig Sauerstoff abkriegen. Schon ein geringer Eisenmangel hat einen negativen Einfluss auf die Gehirnleistung, nachgewiesen, durch eine neuere Studie be [...] Vollen Artikel anzeigen

Freie Radikale FR

Freie Radikale: Freie Radikale (FR) sind ungesättigte Moleküle, d.h. Sie haben eine ungleiche Anzahl von Elektronen und sind deswegen unbeständig, hochreaktiv. Was bedeutet das? Wie Wasserstoff (H) und Sauerstoff (O) sich sofort mit einander zu Wasser (H²O) verbinden müssen, so haben die freien Radikale auch zwei Eigenschaften: 1. sie sind unbeständig und müssen sich immer mit anderen Molekülen verbinden, anlagern. „ Zu zweit sind wir stärker." 2. Sie nehmen dem anderen Molekül ein Elektron weg. Dieser Elektronenklau führt dazu, dass das so bestohlene Molekül selbst zu einem Radikal wird und sich wo anders wieder ein Elektron besorgt. Eine Kettenreaktion ist in gang. Wie entstehen freie Radikale? D [...] Vollen Artikel anzeigen