Thema des Monats

Fibromyalgiesyndrom, Fibromyalgie 3. Fassung

Fibromyalgiesyndrom, Fibromyalgie 3. Fassung nachzulesen unter: www.uniduesseldorf.de/AWMF/ll/041-004.htm, Stand: 01.04.2012 , gültig bis 01.04.2017 Als Kurz- und Langfasung. Hier die Information für Arzt + Patient Symptomenkomplex: Chronische Schmerzen in mehreren Körperregionen (chronic widespread pain, CWP) 1. Die Schmerzen sind meist mit anderen körperbezogenen Beschwerden wie  Druckschmerzempfindlichkeit, 2. Steifigkeits- und Schwellungsgefühl der Hände, der Füße und des Gesichts, 3. Müdigkeit, Schlafstörungen sowie mit 4. seelischen Beschwerden wie Ängstlichkeit und Depressivität assoziiert. 2/3 der Patienten leidet an Schlafstörungen, Müd [...] Vollen Artikel anzeigen

Osteoporose Knochenbrüchigkeit

Definition Verminderung von Knochensubstanz mit erhöhter Bruchgefährdung - gekürzte Definition. Die Krankheit sollte nicht verharmlost werden. Sie ist nicht „ eben nur eine Alterserscheinung“. Wir müssen uns vorstellen, daß der Knochen ein lebendiges Organ ist, das ständig wächst und sich abbaut. Dafür gibt es Knochenzellen ebenso wie in der Leber, dem Herzen oder in der Lunge, in allen Organen, überall. Im Knochen wird das Blut gebildet. Die Osteoporose hat allerdings darauf keinen Einfluß. Der Knochen lebt, der Osteoblast, das ist die Knochenmutterzelle bildet die neue Knochensubstanz. Der Osteoblast entwickelt sich zum Osteozyten, Zellen, die für den Transport von Stoffen im Knocheninne [...] Vollen Artikel anzeigen

Leitsymptom-LS- Schmerz 1

Leitsymptom Schmerz 1 Schmerzen im ganzen Körper überall schmerzt es. Woher kommen die Schmerzen? Was ist die Ursache? Wer kann helfen? Viele Menschen sind leidgeplagt. Man sieht es ihnen an. Miesmutig, vergrämt, ernst, depressiv. Kein Wunder, wenn der Schmerz quält. Kein Gruß, humpeln am Stock oder bleiben zuhause, trauen sich nicht mehr auf die Straße. Was macht der Arzt? Er hat "alles" untersucht und "nichts" gefunden. Haben Sie gerade große Probleme, beruflich, persönlich oder die Finanzen sind in einer totalen Schieflage? Alles kommt zusammen. Der Arzt verschreibt Ihnen ein Psychopharmakon. Sie fühlen sich völlig falsch beurteilt. „Der Schmerz kommt doch nicht v [...] Vollen Artikel anzeigen

Biotin, Cofaktor, Enzymwirkung

Das Biotin, auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet, ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex. Es ist notwendig für die Funktion der → Carboxylasen, eine Enzymgruppe, die u.a. zur Energiegewinnung unentbehrlich sind. Ein Biotinmangel löst entsprechende Mangelsymptome aus wie Allgemein:    Depressive Verstimmung, Müdigkeit, Schwäche Augen: Neigung zu Entzündungen Haare: Haarausfall, Glatzenbildung, rissige Fingernägel Haut: trockene, schuppige Haut Kinder: verzögerte Entwicklung Muskulatur: Muskelschmerzen Nerven:         Polyneuropathie, Taubheit und Kribbeln Stoffwechsel: Fettstoffwechselstörungen, Cholesterinerhöhung Ursachen für einen Biotinmang [...] Vollen Artikel anzeigen

Nachtkerzen Nachtkerzenöl Rheuma

Ist Nachtkerzenöl gut gegen Rheuma? Das Öl enthält y-Linolensäure ( y = Gamma). Diese zählt zu den Omega-6-Fettsäuren. Ein Enzym bewirkt (katalysiert) die Umwandlung von Linolsäure in y-Linolensäure, die in entzündungshemmende Prostaglandine umgewandelt wird. Bei dem Wort: Entzündungshemmung wird der Rheuma-Patient hellhörig. Aber: Bei der Umwandlung sind sog. Cofaktoren notwendig, wie Zink, Vitamin B6, Vitamin C und Magnesium. Chronische entzündliche Erkrankungen wie Rheuma führen aber nicht selten zu einem Mangel an: Zink (Lit 2,93) Vitamin B6 (Lit 2,39) Vitamin C (Lit2,47) Magnesium durch u.a. Cortisonpräparate (Lit2,82) Ungünstig ist zusätzlich der vermehrte Kons [...] Vollen Artikel anzeigen

Schmerzen überall, Fortsetzung 1

Fortsetzung 1 siehe unter → Schmerzen überall! Natürlich wird viel untersucht. Blutuntersuchungen. Labor: Blutbild, Entzündungswerte, Rheumawerte, Leber-, Nieren- und Schilddrüsenwerte. Alles o.B. = ohne Befund, also Normalwerte Röntgenuntersuchungen oder MRT (Kernspintomographie) oder CT (Computertomographie) von Gelenken und Wirbelsäule werden veranlaßt. Alles o.B., kein krankhafter Befund. Was nun? Doch Psyche? Sie zweifeln schon selbst, machen sich Vorwürfe. Aber die Schmerzen können Sie sich doch nicht einbilden. Die spüren Sie. Jeden Morgen. Jetzt nehmen Sie Schmerzmedikamente. Was Sie so haben. Ihr Hausarzt verordnet Ihnen wohl Medikamente gegen Schmerzen (Analgetik [...] Vollen Artikel anzeigen

Schmerzen überall

Schmerzen im ganzen Körper. Woher kommen die Schmerzen? Was ist die Ursache? Wer kann helfen? Der Patient ist leid geplagt. Und was macht der Arzt? Er hat "alles" untersucht und "nichts" gefunden. Stimmt das? Ist Ihr Zustand so richtig getroffen? Vielleicht haben Sie gerade große Probleme, beruflich, persönlich oder die Finanzen sind in einer totalen Schieflage. Alles kommt zusammen. Der Arzt verschreibt Ihnen ein Psychopharmakon. Sie fühlen sich aber völlig falsch beurteilt. Ihre Schmerzen kommen schließlich nicht durch Psyche! Im Rücken und in den Muskeln, überall schmerzt es. Sie gehen zu einem anderen Arzt. Anderes Medikament. Hilft nur wenig. Sie wollen auch nicht ein Leben lan [...] Vollen Artikel anzeigen

Erkältung - was tun?

1 Woche abwarten? Den Spruch kennen wir ja: 1 Woche kommt sie, 1 Woche geht sie. Und wenn wir keine 14 Tage krank sein wollen? Es gibt doch Hausmittel, über Hausmittel und die meisten haben sich bewährt. 1. Inhalieren ist gut: Mit Stas? Warum Chemie? Kamille! Eine oder 2 Hände voll Kamillenblüten in einem Topf mit heißem Wasser übergießen, ziehen lassen, Handtuch über den Kopf und den Dampf tief durch Mund, wenn`s geht auch durch die Nase ein- und ausatmen.                                                    15 Minuten, 10 tun es auch. 1 x, wenn`s schlimm ist, auch 2 x am Tag. Das funktioniert auch mit Zwiebeln: Zwiebeln klein schneiden, kurz in Wasser aufkochen und die Dämpfe in [...] Vollen Artikel anzeigen

Sauna / Wer darf hineingehen?

Hoher Blutdruck und Sauna, verträgt sich das? Darf ich in die Sauna gehen, wenn ich einen hohen Blutdruck habe? Grundsätzlich lautet die Antwort: Ja, sie dürfen. Das finnische Sprichwort gilt:"Wer zur Sauna gehen kann, der darf auch hinein-gehen." Zu dem Thema "Blutdruck und Sauna" gibt es eine Einschränkung: Wer zu einem niedrigen Blutdruck neigt, muß aufpassen - und zwar mit der anschließenden Abkühlung. Warum? Wer schon mal in der Sauna war, der weiß, daß nach dem Saunagang die Abkühlung sein sollte, vorsichtig unter der Dusche, bei regelmäßigem Saunabesuch - für Finnen - auch mal die Abkühlung in einem kühlen See. Vorsicht geboten, cave! Siehe "Der Sprung ins Wasser nach dem J [...] Vollen Artikel anzeigen

Dicke Füße, Oedeme, Wassertablette?

Darf ich eine Wassertablette nehmen, wenn meine Füße dick sind? Besonders nach langem Stehen, im Sommer oder nach  "Bummeln durch die Stadt" werden die Füße dick. Auch die Finger sind geschwollen. Erst recht nach langem, stillem Sitzen im Bus oder im Flugzeug werden die Füße und Beine dick. Wehe, wer sich dann die Schuhe auszieht!  Anschließend passen sie nicht mehr. Manchmal hilft nur Barfußgehen. Was ist zu machen? Was ist die Ursache? Wie immer sollten vorher die Ursachen abgeklärt werden. Wenn jemand zu Wasseransammlungen, Oedemen, neigt und gleichzeitig unter einem hohen Blutdruck leidet oder einer cardiale Erkrankung (Herz-/Kreislaufkrankheit), dann sollte der behandelnde Ar [...] Vollen Artikel anzeigen