Lexikon

Maldigestion

Störung der Verdauung im Magen und Zwölffingerdarm (Duodenum) durch mangelnde Aufspaltung und Andauung durch Enzyme der Bauchspeicheldrüse bzw. der Galle, siehe auch unter dem Oberbegriff der Malassimilation!

Malabsorption

Verdauungsschwäche, -insuffizienz, -störung, latein. „schlechte Aufnahme“: Störung der Nahrungsaufnahme (Resorption) vom Darmlumen in die Blut- und Lymphbahn, siehe auch unter dem Oberbegriff der Malassimilation!.

Vitamin D

Die immer noch beste Vitamin D Quelle ist: 1.die Sonne - nur wenn Sie jung genug sind. So etwa ab 60, 70 J. kann die Haut nicht mehr so viel Pro-Vitamin bilden. Außerdem: Wann scheint die Sonne schon mal? Und lange dürfen wir sowieso nicht in die Sonne. UV-Strahlen bilden freie Radikale, und wer will schon das Risiko eines "schwarzen" Hautkrebs eingehen? 2. Lebertran. Sie schütteln sich? weil Sie an Ihre Kindheit denken? In zunehmendem Alter sind unsere Geschmacksempfindungen nicht mehr so intensiv. Und wenn Sie dann an Ihre Gesundheit denken, dann schmeckt es. Geheimtipp: Nehmen Sie vorher ein Stück kräftigen Käse in den Mund und kauen den Lebertran zusammen mit dem Käse. Damit nehmen Sie das Mehrfache [...] Vollen Artikel anzeigen

degenerativ

Was bedeutet degenerativ? Abbau, Funktionsverlust, aufgrund chronischer Schäden. "Verschleiß, bzw. Alterung" z.B. durch Verletzungen, viele Mikrotraumen, Stoffwechselschäden: Diabetes, Gicht, zu viele Fette im Blut.  Ein Fußballer hat vorzeitigen Verschleiß = degenerative Veränderungen nach vielen Verletzungen, sog. Fußballer-Knie oder Fußballer-Sprunggelenk.

Steroidhormon Übersicht

Steroidhormone sind Steroide, die als Hormone fungieren, d.h. sie arbeiten als Hormone. Zu den menschlichen Steroidhormonen gehören die 1. Sexualhormone, 2. Nebennierenrindenhormone und 3. Calciferole. Die Nebennierenrindenhormone sind 1. die Glukokortikoide = Corticoide = Glukosteroide genannt 2.. und die Mineralokortikoide Der Hauptvertreter der Glukokortikoide ist das Cortisol = Kortisol oder Hydrocortison. Siehe auch unter „Cortison“ und unter „ Glukokortikoide“!

Steroide

Steroide sind organische Verbindungen mit 18 – 30 C-Atomen. Zu ihnen gehören die Steroidhormone, siehe diese "Steroidhormon Übersicht"!

Synthese

Künstlicher Aufbau, künstliche Zusammensetzung, künstliche Herstellung einer chemischen Substanz, eines Arzneimitel

synthetisch

künstlich hergestellt

Glukokortikoide, Corticoide

Werden auch bezeichnet als: Kortikoide; Kortikosteroide; Kortison-Derivate; Steroide In wissenschaftlichen und medizinischen Fachkreisen hat sich der Ausdruck Corticoide für die synthetischen Glucocorticoide eingebürgert. In Laienkreisen, natürlich auch bei dem Arzt, der zu dem Laien verständlich spricht, wird von Cortison oder allgemein von Cortisonderivaten gesprochen. Synthetisch bedeutet künstlich hergestellt. Cortison = Kortison Chemisch betrachtet ist Cortison selbst beim Menschen unwirksam und damit bedeutungslos. Das eigentliche, chemisch hergestellte Cortison ist ein Syntheseprodukt, also künstlich hergestellt. Ihm fehlt die für den Menschen wichtige Hydroxygruppe  -OH, erst durc [...] Vollen Artikel anzeigen

Gold, Goldsalze, Parenterales Gold

Die Behandlung mit Gold, meistens parenteral, d.h. durch Injektion in den Muskel = i.m., im Gegensatz zu oral = durch Tabletten, ist die älteste Basistherapie der rheumatoiden Arthritis, die nach wie vor bewährt ist und nur durch Methotrexat seltener verordnet wird. Der Wirkungseintritt ist frühestens nach 3, spätestens nach 6 Monaten, so daß nach ½ Jahr ohne Besserung die Therapie wegen Wirkungslosigkeit beendet werden sollte. Präparate sind Tauredon und Aureotan zur i.m. Injektion, Auranofin zur oralen Therapie. Die Abbruchrate wegen Nebenwirkungen, z.B. Allergie, Leber- oder Nierenfunktionsstörung ist kaum größer als bei anderen Basistherapeutika. Regelmäßige Laborkontrollen sind Pflicht.