Glukokortikoide, Corticoide

Werden auch bezeichnet als:

Kortikoide; Kortikosteroide; Kortison-Derivate; Steroide

In wissenschaftlichen und medizinischen Fachkreisen hat sich der Ausdruck Corticoide für die synthetischen Glucocorticoide eingebürgert. In Laienkreisen, natürlich auch bei dem Arzt, der zu dem Laien verständlich spricht, wird von Cortison oder allgemein von Cortisonderivaten gesprochen.

Synthetisch bedeutet künstlich hergestellt.

Cortison = Kortison

Chemisch betrachtet ist Cortison selbst beim Menschen unwirksam und damit bedeutungslos. Das eigentliche, chemisch hergestellte Cortison ist ein Syntheseprodukt, also künstlich hergestellt. Ihm fehlt die für den Menschen wichtige Hydroxygruppe  -OH, erst durch Hydroxylierung wird es in das biologisch wirksame Cortisol umgewandelt. Es ist ein Hormon, das für uns lebenswichtig ist. Es gehört zu den Glucocorticoiden und wird in der Nebennierenrinde gebildet.

Siehe auch unter „Cortison“!


zurück