Telemonitoring

Telemonitoring ist die Fernuntersuchung und Ferndiagnose von Patienten und deren Weiterleitung an den behandelnden Arzt. Das Telemonitoring ist ein noch sehr junges Teilgebiet der Telemedizin.  Patienten werden mit Geräten zur Messung von Daten ausgestattet (z.B. Gewicht, Blutdruck, EKG, Herzfrequenz), die in der Lage sind, diese Daten direkt zu einem medizinischen Betreuer zu übertragen. Das kann der Hausarzt sein, ein Facharzt oder auch ein spezielles Zentrum, das jetzt in der Charite`Berlin eingerichtet wird. Zusätzlich kann es ein Kommunikationsgerät im Telemonitoring für den Patienten geben, z. B. ein speziell ausgestattetes Mobiltelefon oder einen sog. Personal Digital Assistant(PDA). Auf dieses Gerät können im Telemontoring automatisch Informationen und Rückmeldungen des Arztes übertragen werden, z. B. Erinnerungen an Medikamenteneinnahme, durchzuführende Messungen oder auch eine Information über den aktuellen Status der Messwerte.


zurück