Ulnardrift, Ulnardeviation


Eine für → rheumatoide Polyarthritis typische Fehlstellung (Fehlform) der Langfinger, die nach außen (lateral) zeigen und in Richtung der Ulna abgewichen (fehlgestellt) sind.

Ursache?

Das Schlüsselgelenk ist das carpo-ulnar Gelenk, das Gelenk zwischen dem Ulnarköpfchen und der Handwurzel.

Warum? Hier beginnen an der Hand häufig die ersten rheumatischen Entzündungs- und Zerstörungsvorgänge. Die Hand weicht dem Schmerz – zuerst nur minimal – nach radial aus, zum Daumen hin. Die Strecksehnen der Langfinger gleichen diese Fehlstellung der Handwurzel durch – zuerst nur gering – vermehrten Zug nach außen aus, und durch die gleichzeitige Entzündung/Zerstörung der Fingergrundgelenke (MCP-Gelenke) wird die Fehlstellung immer stärker, dem typischen Drift der Langfinger nach außen, auch Ulnardeviation genannt.

→ Finger, typische Rheumadeformierungen



zurück