Radiosynoviorthese

Die Radiosynoviorthese, Kurzform: RSO ( radio = radioaktives Isotop, synovi. = von Synovialis, der Gelenkinnenhaut, → Orthese = Wiederherstellung, bekannt von orthopädischen Apparaten). Das ist ein Verfahren zur Behandlung entzündlicher Gelenkerkrankungen, z.B. Entzündungen = → Synovitis durch die rheumatoide Artrhritis, auch bei der aktivierten Arthrose, bei allen chronischen Gelenkergüssen.



zurück