Osteophyt

Bildung von kleinen Knochenvorwölbungen, spornartig, zackig, wulstig, z. B. an Gelenken, der Wirbelsäule, mit oft typischen Röntgenzeichen. Auch kleinste Veränderungen sind manchmal bezeichnend für eine rheumatische Krankheit. Der Rheumatologe kommt sich manchmal vor, wie ein Detektiv, der kleinste Indizien für die Diagnose zusammenträgt.    Manchmal kann nur die Lupenbrille einen kleinen Stachel an einem Finger die Diagnose einer Gicht nachweisen, zarte Kalkeinlagerungen im Gelenkknorpel eine Ochronose erkennen lassen, Bandverknöcherungen an der Wirbelsäule auf den Bechterew hinweisen, an Fingergelenken den Lupus erythematodes.    


zurück