Ochronose

Auch Alkaptonurie genannt, eine besondere angeborene Stoffwechselerkrankung mit Ablagerung von einem braun bis schwarzem Farbstoff (aus dem Abbau des roten Blutfarbstoffes, dem Hämoglobin) im Knorpel und Bandscheibengewebe. Es treten typische Verschleißerscheinungen, degenerative Veränderungen, insbesondere in Knie-, Hüft- u. Schultergelenken auf, ochronotische Arthropathie. Auch der Ohrknorpel, die Bindehaut in den Augen, der Urin kann sich dunkel verfärben. Typische Veränderungen im Röntgenbild der Wirbelsäule sind manchmal der erste Verdacht auf diese Krankheit. Der operierende Rheumatologe kennt diese Krankheit durch typische Veränderungen der Synovialis des Kniegelenkes.


zurück