Joggen Joggen Joggen

grundsätzlich in jedem Alter erlaubt, wenn es die Beine hergeben. Es sind aber Regeln zu beherzigen:

1. Tempo: so schnell (so langsam), dass noch eine Unterhaltung möglich ist; das gilt vorwiegend für das Alter ab dem 40. Lebensjahr, siehe Schwellenpuls.

2. Vorsicht mit der anschließenden Abkühlung: durch das Laufen sind für den Temperaturausgleich die Adern (Venen) weit gestellt. Bei abruptem Ende des Laufens sinkt dadurch der Blutdruck ab. Wenn dann noch Kälte hinzukommt (kaltes Baden!), dann werden vermehrt Abbaustoffe, sog. Katecholamine (Acelylcholin) freigesetzt, die eine Rhythmusstörung des Herzen verursachen können, manchmal mit tödlichen Folgen.

Wichtig:

langsames Beenden – durch Geh Phase oder Dehnübungen,

langsame Abkühlung – erst warm, dann langsam kälter duschen. Nicht ins kalte Wasser springen. Durch Kälte sinkt der Blutdruck noch weiter ab. Plötzlicher Herztod des Jogger, der ins kalte Wasser springt.


zurück