Hämochromatose

auch Siderophilie genannt.

durch erhöhte Eisenresorption erhöhte Eisenablagerung in Geweben und Organen, Eisenspeicherkrankheit, siehe Innere Medizin". Orthopädisch-rheumatologisch interessant als → Hämochromatose-Arthropathie.

Zwar selten, aber auf die Krankheit Hämochromatose hinweisend, sind im Röntgenbild typische Veränderungen in einzelnen Fingergrundgelenken und - wie es nicht anders sein kann - der Schmerz, der den Patienten zum Arzt führt und diesen zum Röntgenbild. Siehe auch → Fingerpolyarthrose


zurück