Glasknochenkrankheit Osteogenesis imperfecta

Abnorm vermehrte → Knochenbrüchigkeit

Störung der Knochenbildung, besser: Störung der Kollagensynthese. Die Krankheit ist erblich.

Es werden 4 verschiedene Formen unterschieden:

Typ I nach Lobstein / von der Hoeve. Die Vererbung ist autosomal dominant. Die Häufigkit beträgt 1 : 20 000 Geburten.

Typ II nach Vrolik. Die Vererbung ist autosomal rezessiv. Auch

Typ III wird autosomal rezessiv vererbt. Und

Typ IV wird auch nach Lobstein benannt, unterscheidet sich vom I. Typ durch fehlende blaue Skleren.


zurück