Antibiotikaresistenz, primär

Primäre Resistenz

Antibiotika wirken in den meisten Fällen gezielt gegen bestimmte Bakterien und Bakterien-Gattungen. So sind sog. Enterokokken, die bei dem Menschen u.a. Harnwegsinfekte auslösen können, von vornherein, d.h. primär resistent gegen Cephalosporine (Cephalosporine sind sog. Breitband-Antibiotika, die u.a. gegen Staphylokokken eingesetzt werden)

Cephalosporine sind wirkungslos gegen Enterokokken.

Ein weiteres Beispiel sind die Pseudomonas aeruginosa, die u.a. Harnwegsinfekte, Entzündungen im Darm und Mittelohr hervorrufen können. Gegen diese Bakterien kann kein Ampicillin eingesetzt werden, weil eine primäre Resistenz besteht. Leider haben diese Bakterien schon seit vielen Jahren eine Multiresistenz gegen viele Antibiotika entwickelt, die dann als

→ Sekundäre Resistenz bezeichnet wird.


zurück