Diuretikum/Diuretika

Diuretika sind Arzneimittel, die durch Wirkung auf die Niere die Ausscheidung von Wasser steigern.

Es werden pflanzliche Diuiretika von chemisch-syntetisch hergestellten Medikamenten unterschieden, sog. "Wassertablette".

Wenn dabei auch vermehrt Salze ausgeschieden werden, wird von →Saluretika ge-

sprochen.

Synthetische Diuretika sind oft stark wirksame Medikamente. Sie werden bei Herz-/Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt und haben dort einen festen Platz in der Therapie. Bei ihrem langfristigen Einsatz z.B. bei Ödemen, Bluthochdruck oder bei der Herzschwäche muß die gleichzeitige Ausschwemmung von Elektrolyten beachtet, gemessen und gegengesteuert werden.


zurück