Lexikon

Z
Hier finden Sie alle Artikel im Bereich Lexikon die mit Z beginnen!

Zecken

Blutsaugende Parasiten, auch Spinnentiere genannt. Sie haben kleine Beißwerkzeuge und Saugrüssel mit Widerhaken. Ihr Biß kann Krankheiten auf den Menschen   durch Infektion von Bakterien übertragen.  

Zeckenbißinfektion

Übertragung von Borrelien, Borrelia burgdorferi. Der Nachweis dieser Erreger ist schwierig, die Diagnose erfolgt überwiegend durch Blutuntersuchungen. Die Borreliose kann zu einer schweren Erkrankung des Nervensystems u. innerer Organe wie des Herzens führen. Bis zu 50% bleibt ein Zeckenbiß unbemerkt.  

Zink - Nahrungsmittel

Zink fördert die Wundheilung. In welchen Nahrungsmitteln ist Zink enthalten? Kalbsleber (Vorsicht bei Neigung zu erhöhter Harnsäure! Wer schon mal einen Gichtanfall hatte, weiß wovon gesprochen wird.) Austern (Es glt dieselbe Einschränkung wie oben.) Linsen auch gelbe Erbsen enthalten reichlich Zink. Weizenvollkornbrot, auch Eier, Milch, Käse und Fische enthalten Zink. Grundsätzlich sind diese Nahrungsmittel natürlich den Tabletten vorzuziehen; aber bei allgemeiner Schwäche, Nebendiagnosen wie Übergewicht, Krampfadern - bei Operation an Hüft-, Knie- oder Sprunggelenk sind Krampfadern zwar nichts Ungewöhnliches; aber Vorsicht ist ... besser als  hätte man...  

Zink - Wundheilung

Zink und Vitamin C fördern die Heilung von Wunden. Und umgekehrt: Ein Mangel an Zink und Vitamin C führt zu Wundheilungsstörungen. Vor einer - geplanten Operation, wie in der Orthopädie und Rheumatologie die meisten Operationen geplant sind - ist es ratsam, auch ohne Blutuntersuchung vor allem Vitamin C in hoher Dosierung (mindestens 1 - 2g täglich, wenn verträglich sogar mehr (Cytobion Kapseln am besten gleichzeitig mit Vitamin E 400mg), auch Zink z.B. 7 - 10 mg jeden Tag einzunehmen. In welchen Nahrungsmitteln ist Zink enthalten?

Zinkleimverband

Druckverband aus Zinkleimbinden. Behandlungsmaßnahme bei Schmerzen z.B. am Unterschenkel, z.B. bei Thrombosen.  

Zitronenmelisse gegen Herpes

Die aus Öl aufbereitete Zitronenmelisse blockiert  den Befall der Zellen mit Herpesviren. Das haben Forscher an der Uni in Heidelberg herausgefunden. „Wir fanden heraus, dass Extrakte von Heilpflanzen in Zellkulturen effektiv die Infektion mit verschiedenen Bakterien, Herpesviren, Erkältungsviren und Hefepilzen eindämmen können“, erklärt Professor Reichling. Wirksam waren ätherische Öle aus Kamille, Rosmarin, Pfefferminze, Manuka- und Teebaum sowie wässrige oder alkoholische Extrakte aus Melisse, Salbei oder Pfefferminze. Veröffentlicht 2008 im Fachjournal „Phytomedicine“. Bisher wurde die Wirksamkeit allerdings nur im Reagenzglas nachgewiesen. „Eine einfache äußerliche Anwendung ist de [...] Vollen Artikel anzeigen

Zyste

Hohlraum, der durch eine eigene Gewebsschicht abgeschlossen ist, z.B. in der Kniekehle als Bakerzyste.  

Zytokine

Zytokine sind bestimmte Eiweißkörper, sog. Proteine, die das Verhalten und die Eigenschaften von Zellen ändern, d.h. die Zytokine haben eine regulierende Funktion auf das Wachstum und die Eigenschaften von Zellen.Deswegen werden sie auch als Wachstumsfaktoren bezeichnet. Sie haben auch eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr des Körper. In der laufenden Forschung der Zellbiologie werden immer mehr bedeutende Eigenschaften der Zytokine erkannt. Danach werden mehrere Hauptgruppen unterschieden. Zwei Hauptgruppen sind die Interleukine und die Interferone.

Zytostatika

Medikamente zur Behandlung von Tumoren, in niedriger Dosierung werden Zytostatika auch zur Behandlung von rheumatischen Krankheiten eingesetzt, z.B. sehr häufig das Methotrexat zur Behandlung der chronischen Polyarthritis.