Lexikon

U
Hier finden Sie alle Artikel im Bereich Lexikon die mit U beginnen!

Uebelkeit, Erbrechen nach Operationen

PONV(englisch)=postoperative Übelkeit und Erbrechen: Es gehört neben den Schmerzen zu den unangenehmsten Erfahrungenfür Patienten im Zusammenhang mit einer Operation. Dieser Zustand tritt etwa in 20 bis 30 % der Fälle auf, in einzelnen Risikogruppen bis zu 80 %. Es ist nachfühlbar, daß PONV bei den betroffenen Patienten zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Befindlichkeit  führt und  ist damit vor allem subjektiv ein grosses Problem. Objektiv treten nur selten Probleme auf. Nach entsprechender Behandlung verschwinden die Symptome meistens in den ersten 2 bis 3 Tagen nach der Operation. Der Anästhesist sollte es vorher wissen, ob eine PONV schon mal früher bei einer Narkose aufgetreten war, um vorsorglich dagegen etwas zu unternehmen.

Ueberlappungssyndrom

Sharp-Syndrom Die Krankheitszeichen mehrerer Kollagenosen „überlappen“ sich.  

Ulnardrift, Ulnardeviation

Eine für → rheumatoide Polyarthritis typische Fehlstellung (Fehlform) der Langfinger, die nach außen (lateral) zeigen und in Richtung der Ulna abgewichen (fehlgestellt) sind. Ursache? Das Schlüsselgelenk ist das carpo-ulnar Gelenk, das Gelenk zwischen dem Ulnarköpfchen und der Handwurzel. Warum? Hier beginnen an der Hand häufig die ersten rheumatischen Entzündungs- und Zerstörungsvorgänge. Die Hand weicht dem Schmerz – zuerst nur minimal – nach radial aus, zum Daumen hin. Die Strecksehnen der Langfinger gleichen diese Fehlstellung der Handwurzel durch – zuerst nur gering – vermehrten Zug nach außen aus, und durch die gleichzeitige Entzündung/Zerstörun [...] Vollen Artikel anzeigen

Ultraschall

Schwingung einer Substanz, von Materie in einer bestimmten Frequenz.  

Ultraschall-Therapie

Ausnutzung von gesendeten Wellen, die im Gewebe einen Druckwechsel und eine mechanische Vibration, Massagewirkung, auslösen. Ein Teil der Wellen wird auch in Reibungsenergie mit Erzeugung von Wärme ausgenutzt.  

Ultraschalldiagnostik

Das ist ein Verfahren mit Anwendung von Ultraschallwellen. Diese können mit einem Impuls gesendet und wieder empfangen werden, als sogenannte Sonographie. Weil jedes Organ und auch Struktur unterschiedliche „Antworten“, Wellen, zurücksendet, können dadurch Strukturen, insbesondere krankhafte Veränderungen an Organen erkannt werden. Wenn die Wellen dauernd, ohne Unterbrechung gesendet werden, läßt dieses sich in einem Dauerschallverfahren, Doppler-Verfahren, ausnutzen und damit sich bewegende, fließende, strömende Eigenschaften, wie der Blutstrom, nachweisen, Diagnostik von Durchblutungsstörungen.  

Unterschenkelschmerz

Dabei denken wir zuerst, wenigstens im Hinterkopf, an eine mögliche Thrombose, um diese auf keinem Fall zu übersehen. Viel häufiger werden Schmerzen im Unterschenkel durch Funktionsstörungen der Muskulatur verursacht, als Folge einer Überbelastung mit verstärktem Spannungszustand, Tonus, durch Verletzungen mit Überdehnung oder Zerreißung einzelner oder mehrerer Muskelfasern, als Überlastungsreaktion der Achillessehne, auch durch fortgeleiteten Schmerz vom Kniegelenk, seltener vom Sprunggelenk ausgehend und durch eine örtliche oder allgemeine Muskelschwäche. Bei der Polyarthritis ist auch an eine Wadencyste zu denken, die von der Kniekehle ausgeht und bis zum Sprunggelenk reichen kann, Vortäus [...] Vollen Artikel anzeigen

Unterwassermassage

Als Druckstrahlmassage mit gleichmäßigem Überdruck durch einen Wasserstrahl oder als Handmassage mit Ausnutzung der Entspannung der Muskulatur im warmen Wasserbad.