Lexikon

S
Hier finden Sie alle Artikel im Bereich Lexikon die mit S beginnen!

Spondylarthritis

Entzündung der Wirbelgelenke. Eine Gelenkentzündung beobachtet man nicht nur an großen Gelenken, wie Kniegelenk, Hüftgelenk oder an den Fingergelenken. Sie kann auch die gelenkigen Verbindungen und Bänder zwischen den einzelnen Wirbelkörpern betreffen. Dort äußert sie sich in Schmerzen, Steifigkeit und auf Dauer in einer bleibenden Versteifung der Wirbel. Die bekannteste Form einer Spondylarthritis ist der Morbus Bechterew. Man beobachtet sie aber auch bei anderen Formen der Gelenkentzündung wie z.B. beim Schuppenflechten-Rheumatismus (Psoriasis-Arthritis). Wichtiges Ziel der Behandlung einer Spondylarthritis ist, daß die betroffenen Wirbel „ günstig“ versteifen, so daß es zu keiner Wirbelsäulenverkrümmung kommt. [...] Vollen Artikel anzeigen

Spondylitis

Wirbelentzündung, Entzündung eines Wirbelkörpers durch Erreger, wie Staphylokokken oder vor 40 – 50 Jahren nicht selten, durch Tuberkelerreger. Die tuberculöse Sponylitis kann zu ausgeprägten Deformierungen, Buckelbildung des Rückens führen, Gibbus.  

Spondylitis ancylosans / Morbus Bechterew, Spondylitis ankylosans

Die versteifende rheumatische Wirbelsäulenerkrankung, der Morbus Bechterew, ankylosierende Spondylitis. Während eine Spondylitis durch Erreger - Bakterien - zu einem Zerfall von Knochen und Wirbelkörper führen kann, versteift sich die Wirbelsäule bei dem Bechterew durch Verknöcherung von Bändern und Gelenken. Diese kann so ausgeprägt sein, daß im Röntgenbild die Deformierung wie ein Bambusstab aussieht und die gesamte Wirbelsäule völlig steif werden kann, und wenn nicht rechtzeitig behandelt  wird, versteift die Wirbelsäule in einer Verkrümmung nach vorn. In ausgeprägten Fällen kann der Patient den Kopf nicht mehr anheben und hat einen verkürzten Blickwinkel. Be [...] Vollen Artikel anzeigen

Spondylodiscitis

Die entzündliche Erkrankung der Bandscheibe.  

Spondylolisthesis, Wirbelgleiten

Wirbelkörper können sich gegeneinander verschieben. Die Ursache kann angeboren sein oder erworben, z.B. durch überstarke Belastung, z.B. Gewichtheber. Es gibt verschiedene Grade des Wirbelgleitens mit Auslösung auch mal von heftigen Ischiasschmerzen, gelegentlich ist eine Operation mit Versteifung von Wirbelkörpern notwendig. Neueste Methode mit Einsetzen einer Coflex Spange, einer u-förmigen Metallspange zwischen 2 Dornfortsätzen. 

Spondylose

Arthrose der Wirbelkörper mit Anbau von Knochen. Nach ihrer Form können verschiedene Krankheiten unterschieden werden. Die ausgeprägte Spondylosis wird auch Spondylosis hyperostotica genannt. Diese ist für den Arzt Hinweis auf eine mögliche Stoffwechselkrankheit, die dann schon viele Jahre besteht, wie z.B. erhöhte Blutfette oder Diabetes mellitus.  

Sport besser als Medikamente?

Sport ist so wichtig wie ein Krebsmedikament. Sportliche Aktivität beugt der Entwicklung von Tumoren vor, wie Dickdarm- und Brustkrebs. Sport gilt nicht nur als Vorsorge von Krebskrankheiten, sondern sollte auch in die Behandlung bei bestehendem Krebs mit einbezogen weren. Bewegung wird noch zu wenig in die Therapie integriert. 

Spreizfuß

Bei Belastung im Stehen sinkt das Quergewölbe des Fußes in seinem vorderen Bereich, dem Vorfuß, nach unten ab.  Es ist die häufigste Fehlform des Fußes. Wenn die Köpfchen der Grundgelenke der 2. bis 4. Zehe den Boden berühren, kann  die Haut sich verdicken, harte Schwielen bilden und unangenehme Schmerzen verursachen. Dieser kontrakte Spreizfuß lässt sich durch eine gute Einlage mit rückverlagerter Pelotte behandeln – keine Schmetterlingseinlage! Dadurch sinkt der Vorfuß noch weiter ab. – und noch besser durch eine „kleine“ Operation beseitigen. Operation nach Helal.

Sprossen

Der Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen sind in Sprossen wesentlich höher als in den Pflanzen. Warum? Die Pflanzen brauchen selbst diese Stoffe zu ihrem eigenen Schutz. Sie reichern deswegen ihre Samen und Keimlinge mit Schutzstoffen an.   Während der Keimung steigt der Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen in den Sprossen ganz erheblich an, die lebenswichtigen B-Vitamine, ohne die unser Nervensystem, das Gehirn nicht funktionsfähig wären, vermehren sich wesentlich: Vitamin B1 bis zu 110%, Vitamin B2 bis 65%, Vitamin E – besonders in Sprossen des Weizen  um 110%, Vitamin C bis über 400%. Die Spurenelemente wie Calcium, Kalium, Magnesium und Eisen sind reichlich in Sprossen vorhanden.   Warum schlucken wir so viele [...] Vollen Artikel anzeigen

Sprossen auch gut gegen Rheuma

Daß der Rheumatiker auf eine gesunde Ernährung achten muß, ist jedem Patienten bewußt. Und daß es auf eine Stärkung der Immunabwehr ankommt, ist eine wichtige Aufgabe bei dieser Krankheit. Viele schlucken deswegen neben den vom Rheumatologen verordneten, wichtigen Medikamenten zusätzlich Vitamin Tabletten - auch zur Vorsorge, um nicht krank zu werden, (wie ich es auch tue). Und was zur Vorsorge gegen böse Krankheiten, wie Krebs gilt, trifft auch zur Vorsorge gegen rheumatische Krankheiten zu, bzw. als Ergänzung zur Rheumatherapie. Es ist z.T. erwiesen, daß der Arzt die Dosis der Rheuma Medikamente reduzieren kann, wenn Sie sich durch gute Ernährung stärken und besser fühlen. Und das gelingt durch Sprossen, siehe Bericht - Suchfeld oder Gesundheit und Prävention.