Lexikon

L
Hier finden Sie alle Artikel im Bereich Lexikon die mit L beginnen!

Leukozytose

Vermehrung der weißen Blutkörperchen. Bei Entzündungen, z.B. der Blinddarmentzündung (Appendicitis) ist die Zahl der weißen Blutkörperchen erhöht. Diese Leukozytose kann auch bei chronischen Entzündungen, auch bei rheumatischen Erkrankungen auftreten.  

Lid Krampf

Lidkrämpfe oder Blepharospasmus genannt, können sehr lästig sein. Sie werden häufig zu Unrecht als psychogener Tic bezeichnet. Der Ringmuskel des Auges verkrampft sich, entweder einseitig oder beidseitig. Dann können die Augen nicht geöffnet werden und der Patient sieht nichts und ist entsprechend hilflos. Es gibt mehrere mögliche Ursachen. Die Therapie besteht in Botulinustoxininjektionen. Siehe Botox!

Lipase

Lipasen sind Enzyme, die Fette wie Triglyceride zu Glycerin und freie Fettsäuren verwandeln. In den meisten Fällen ist die pankreasspezifische Lipase gemeint, die bei eingeschränkter Funktion der Bauchspeicheldrüse eine wichtige Bedeutung hat also bei Verdacht einer Bauchspeicheldrüsenfunktionsstörung untersucht wird.

LOGI-Methode

LOGI steht für "Low Glycemic Index", auf deutsch "niedriger Glykämischer Index". → Glykämie

Lordose

nach vorn (zum Bauch -, bzw. zum Kehlkopf hin) gerichtete Ausbiegung der Wirbelsäule (WS), an Hals- und Lenden-WS, → Hyperlordose

Lumbago

Der akute Rückenschmerz, auch „Hexenschuß“ genannt. Meistens stechende Kreuzschmerzen, die örtlich begrenzt sind. Oft so heftig, daß zur Entlastung eine Zwangshaltung des Oberkörpers besteht, auch durch Muskelverkrampfung, ohne ausstrahlenden Schmerz. Ursache z.B. Blockierung eines kleinen Wirbelgelenkes durch Kälte, Zugluft, Gichtanfall.

Lumbalgie

Der chronische Kreuzschmerz. Ursache z.B. die Fehlstatik der Wirbelsäule (Fehlform), z.B. Skoliose, degenerative Veränderungen, z.B. Verschleiß der kleinen Facettengelenke, auch durch Erkrankung des Bandapparates, Ligamentosen verursacht. Wenn die Schmerzen ins Bein ausstrahlen, wird von einer Ischialgie gesprochen. Der Ausdruck Pseudoischialgie bezeichnet den ausstrahlenden Rückenschmerz, der über die Muskulatur fortgeleitet wird, z.B. bei der Blockiering eines Kreuzdarmbeingelenkes. 

Lungenkrebs Frauen 1.12.2008

Ist das Risiko für Frauen größer, an Lungenkrebs zu erkranken, als für Männer ? Frauen reagieren empfindlicher auf die schädliche Wirkung von Tabak als Männer. Sie verschenken mit dem Rauchen ihre höhere Lebenserwartung. Zur Zeit beginnen mehr Mädchen in dem Alter zwischen 12 - 17 Jahren mit dem Rauchen als Jungen.D.Ä.47.21.11.

Lupus erythematodes (L.E.):

Eine rheumatische Erkrankung, die zu den Kollagenosen gerechnet wird. Es ist eine generalisierte, also den ganzen Organismus betreffende, häufig ausgeprägte entzündlich-rheumatische Erkrankung mit Befall nicht nur der Gelenke, sondern von Organen und Organsystemen. So wird von dem systemischen L.E. (S.L.E.) gesprochen, der sehr wahrscheinlich auf eine Immunkomplexerkrankung mit Ablagerung von Immunkomplexen in Organen zurückzuführen ist. Dagegen gibt es auch Sonderformen, wie den durch Medikamente ausgelösten. U.a. können Antibiotica, Medikamente gegen Bluthochdruck, Rheumamedikamente, auch Acetylsalicylsäure (Aspirin) ein Lupus-Syndrom auslösen.  

Luxation

Verrenkung, Ausrenkung eines Gelenkes, entweder teilweise als Subluxation oder totale Luxation. Diese kann angeboren (angeborene Hüftluxation), gewohnheitsmäßig (habituell, z.B. die häufige Kniescheibenluxation) erfolgen oder durch einen Unfall (traumatisch). Wenn gleichzeitig ein Knochen gebrochen ist, wird von einer Luxationsfraktur gesprochen.