Lexikon

G
Hier finden Sie alle Artikel im Bereich Lexikon die mit G beginnen!

Gonarthritis

Entzündung des Kniegelenkes

Gonarthrose

Kniegelenkverschleiß, bzw. die Arthrose des Kniegenkes. genu  =  Kniegelenk Das gesunde Kniegelenk: -die Muskeln sind blau gemalt, der Knochen bräunlich und der Gelenkknorpel rosè, bage: normales, gesundes Kniegelenk      

Grüner Tee

3 Tassen grüner Tee am Tag und Sie haben einen guten Schutz gegen Krebserkrankungen. Wie ist das zu erklären? Ein Tumor braucht wie jedes Organ, wie jedes Gewebe zum Wachsen Sauerstoff, und der Sauerstoff wird durch die roten Blutkörperchen, genauer durch den roten Blutfarbstoff, das Hämoglobin, durch die Adern, den Arterien transportiert. Ein Tumor bildet deswegen selbst seine Arterien und die kleinen Gefäße, die Kapillaren, um sich selbst zu ernähren und zu wachsen. Es gibt neue Medikamente, die diese Neubildung von Arterien, die Neo-Angiogenese hemmen. Und genau das macht auch der grüne Tee. Nachgewiesen. Grüner Tee hemmt die Angiogenese, und schon 3 Tassen pro Tag sind ausreichend. Sie können natürlich auch mehr tri [...] Vollen Artikel anzeigen

Grüner Tee Zubereitung

Die Zubereitung hat feste Regeln: - loser Tee, keine fertigen Beuteln - Japanischer Tee, besser –  als der chinesische* (auch teurer) - Wasser auf 60 – 65 Grad erhitzen (oder bis 60/65° abkühlen). Ein  Tee-Thermometer kostet 2011: 6,65 € - 8 - 10 Minuten ziehen lassen - 3 – 6 Tassen innerhalb 1 Stunde trinken. Reste nicht wieder aufbrauen. Das wär`s. Wer vom grünen Tee wach werden will, sollte ihn 2 – 3 Min. brauen. Damit entfällt allerdings die gesundheitliche Wirkung fast vollständig. * Anmerkung: In diesem Jahr (2011) sind die Vorräte von Grüntee aus Japan ohne Belastung durch radioaktiver Strahlung noch reichlich in Deutschland vorhanden, für das näch [...] Vollen Artikel anzeigen

Grünholzfraktur

Unvollständiger Knochenbruch (Fraktur) bei Kindern. Der Knochen wird durch die Knochenhaut (Periost) gehalten

Griffstärke

Kraftmessung der Hand. Mit Hilfe einer Blutdruckmanschette oder eines speziellen Meßinstrumentes wird durch Faustschluß die Kraft der Handmuskeln gemessen.

Grippe / Grippeimpfung

2009 – längst vergessen. Wurden wir da nicht irgendwie verschaukelt? Zu viel von dem Impfstoff Tamiflu war auf dem Markt. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung, z.B. bei: http://www.netdoktor.de http://www.grippe2010.de/ Grundsätzlich gilt: Wer unter chronischen Erkrankungen leidet, braucht die Grippeimpfung. Und für 2010 / 2011 neu: Grippeimpfung schützt vor Schweinegrippe, der neue Impfstoff schützt nicht nur gegen die herkömmliche Influenza (Grippe), sondern auch vor der Schweinegrippe. Wer sollte sich bitte impfen lassen? Ältere Menschen, chronisch Kranke, ältere Personen mit Kontakt zu Kindern, (Ansteckung in der Schule). Auch Jüngere, die im Beruf viel Kontakt mit Menschen haben (Kr [...] Vollen Artikel anzeigen

Grippewelle

 2009-01-11 Schon geimpft? Dann wird es höchste Zeit! Die Grippewelle kommt früher als erwartet, d.h. sie ist schon da, früher als in vergangenen Jahren. Die Erkrankungen liegen auf einem „stark erhöhten Niveau“. Diese Meldung kommt aus Berlin. Betroffen sind demnach vor allem der Norden und Westen Deutschlands, also Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Untypisch ist, daß sich die Grippe von Norden her ausbreite statt wie in den vergangenen Jahren von Süden her.
 Mediziner raten vor allem älteren Menschen und chronisch Kranken, sich auch jetzt noch impfen zu lassen. Es ist Eile geboten. Und in Familien, in denen ältere Personen und Kinder gemeinsa [...] Vollen Artikel anzeigen

Großzehballen

Vorwölbung am Grundgelenk der Großzehe. Der Ballen ist umso größer, je weiter der Großzeh nach außen fehlgestellt ist, siehe Hallux valgus.

Großzehe

Hallux; und auf englisch: big toe