Lexikon

G
Hier finden Sie alle Artikel im Bereich Lexikon die mit G beginnen!

Glasknochenkrankheit Osteogenesis imperfecta

Abnorm vermehrte → Knochenbrüchigkeit Störung der Knochenbildung, besser: Störung der Kollagensynthese. Die Krankheit ist erblich. Es werden 4 verschiedene Formen unterschieden: Typ I nach Lobstein / von der Hoeve. Die Vererbung ist autosomal dominant. Die Häufigkit beträgt 1 : 20 000 Geburten. Typ II nach Vrolik. Die Vererbung ist autosomal rezessiv. Auch Typ III wird autosomal rezessiv vererbt. Und Typ IV wird auch nach Lobstein benannt, unterscheidet sich vom I. Typ durch fehlende blaue Skleren.

Glissonschlinge

Gepolsterter Ledergurt, der zur Streckung der Halswirbelsäule benutzt wird. Siehe Extensionsbehandlung!

Glukokortikoide, Corticoide

Werden auch bezeichnet als: Kortikoide; Kortikosteroide; Kortison-Derivate; Steroide In wissenschaftlichen und medizinischen Fachkreisen hat sich der Ausdruck Corticoide für die synthetischen Glucocorticoide eingebürgert. In Laienkreisen, natürlich auch bei dem Arzt, der zu dem Laien verständlich spricht, wird von Cortison oder allgemein von Cortisonderivaten gesprochen. Synthetisch bedeutet künstlich hergestellt. Cortison = Kortison Chemisch betrachtet ist Cortison selbst beim Menschen unwirksam und damit bedeutungslos. Das eigentliche, chemisch hergestellte Cortison ist ein Syntheseprodukt, also künstlich hergestellt. Ihm fehlt die für den Menschen wichtige Hydroxygruppe  -OH, erst durc [...] Vollen Artikel anzeigen

Glukokortikoide, Glucocorticoide, Glucosteroide

Sind Hormone, die in der Nebennierenrinde gebildet werden und den Fett-, Zucker- und Eiweißstoffwechsel mit regulieren. Ihr wichtigster Vertreter ist das Cortisol.

Glykämie

Das Wort kommt aus der griechischen Sprache und bedeutet: glyks = süß Damit ist der vermehrte Zuckergehalt im Blut gemeint. Dieser beträgt normal etwa 1‰, bei Diabetes mellitus bis 1%.

Goji-Beere Glücksbeere 04.1.2009

Goji-Beeren werden auch als Glücksbeeren bezeichnet. Es wird ihr eine starke Heilkraft zugesagt. So hat die „Anti-Aging" Pflanze wegen ihres hohen Gehaltes an Vitaminen, Eiweißen und Spurenelementen positive Wirkungen gegen einen hohen Blutdruck, gegen zu hohen Blutzucker. Die Beeren haben eine positive Wirkung bei Augenproblemen, dem grünen Star (Glaukom), bei geschwächtem Immunsystem – Krebs, bei Blaseninfektion – Harnleiterinfektion Die Beeren wirken antioxidativ, antimikrobiell und unterstützend auf das Immunsystem. Siehe auch bei "Gesundheit und Prävention!"

Gold, Goldsalze, Parenterales Gold

Die Behandlung mit Gold, meistens parenteral, d.h. durch Injektion in den Muskel = i.m., im Gegensatz zu oral = durch Tabletten, ist die älteste Basistherapie der rheumatoiden Arthritis, die nach wie vor bewährt ist und nur durch Methotrexat seltener verordnet wird. Der Wirkungseintritt ist frühestens nach 3, spätestens nach 6 Monaten, so daß nach ½ Jahr ohne Besserung die Therapie wegen Wirkungslosigkeit beendet werden sollte. Präparate sind Tauredon und Aureotan zur i.m. Injektion, Auranofin zur oralen Therapie. Die Abbruchrate wegen Nebenwirkungen, z.B. Allergie, Leber- oder Nierenfunktionsstörung ist kaum größer als bei anderen Basistherapeutika. Regelmäßige Laborkontrollen sind Pflicht.

Golfschulter

Schulterschmerzen, die z.B. beim Golfspielen durch Überlastung der langen Bizepssehne auftreten können.

Gonagra

Schmerz im Kniegelenk bei Gicht  

Gonalgie

Schmerzen im Kniegelenk