Lexikon

C
Hier finden Sie alle Artikel im Bereich Lexikon die mit C beginnen!

Ciclosporin

Ciclosporin wurde ursprünglich als ein Medikament entwickelt, das die Abstoßung transplantierter Organe (z.B. Nierentransplantation) verhindern soll. Es wirkt dabei als ein das Abwehrsystem des Körpers (Immunsystem) schwächendes Medikament (Immunsuppressivum). Da sich durch eine Schwächung des Immunsystems auch Entzündungen hemmen lassen, wird Cyclosporin in manchen Fällen auch zur Behandlung entzündlich rheumatischer Erkrankungen eingesetzt.

Ciprobay

Ciprobay ist ein Antibiotikum, das zur Behandlung von Infektionen durch z.B. Pneumokokken, gramnegative Keime, Staphylococcen im Bereich der Lunge, Mittelohr, Nieren, Augen, Knochen, usw. eingesetzt wird. Was ist zur Vorsorge von möglichen Nebenwirkungen zu tun? siehe unter Thema des Monats - durch die Suchfunktion geht es schneller..

Ciprobay Antibiotika Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Antibiotika sollten Sie bitte immer auf mögliche Nebenwirkungen achten. So kann Ciprobay zu hartnäckigen Beschwerden im Bereich von Sehnen und Muskeln führen: Muskelschmerzen, Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis); Bursitis - selbst erlebt. Was ist zu tun? siehe auch im Thema des Monats - in der Suchfunktion geht es schneller.

Cloprednol

Cloprednol ist ein Cortisonpräparat (Handelsname z.B. Syntestan® ).  

Cofaktor, Kofaktor, Enzyme

Ein Cofaktor ist eine Substanz, welche die Wirkung von Enzymen möglich macht. Es sind Moleküle, die für die Funktion von Enzymen notwendig sind z.B. Vitamine und Spurenelememnte:→ Biotin

Colchicin

Colchicin ist ein Medikament, das zur Behandlung des akuten Gichtanfalls eingesetzt werden kann. Es wird aus der Herbstzeitlose, einer giftigen Pflanze, gewonnen, in größerer Verdünnung aber als Heilmittel eingesetzt, wie so viele nützliche Medikamente ( Phytotherapeutika) aus Pflanzen gewonnen werden z.B. Digitalis aus dem Fingerhut, Bellergal aus Bellerdonna.  Nebenwirkung bei zu hoher Dosierung von Colchicin, Colchicum dispers: Durchfall.  

Colitis ulcerosa

Chronische Entzündung meist des Dickdarms, die häufig Bauchschmerzen und blutige Durchfälle verursacht. Die Colitis ulcerosa wird im Gegensatz zu anderen akuten Darmentzündungen (z.B. Salmonellen-Infektion) nicht durch Bakterien ausgelöst. Man vermutet, daß es sich hierbei um eine sogenannte Autoimmunerkrankung handelt, d.h. eine fehlgeleitete entzündliche Reaktion des Körpers gegen körpereigenes Gewebe. Im Gefolge einer Colitis ulcerosa kann auch eine besondere Form entzündlicher Gelenkerkrankungen auftreten, eine sogenannte Enteroarthropathie.  

Compliance Kompliance

Bereitschaft eines Patienten zur aktiven Mitwirkung an therapeutischen Maßnahmen. (DUDEN)

Computertomografie

Die Computertomografie ist eine spezielle Röntgenuntersuchung, bei der Schnittbilder des Körpers gewonnen werden. Diese bieten den Vorteil, daß verschiedene Strukturen des Körpers (z.B. einzelne Organe) in ihren räumlichen Beziehungen zueinander besonders gut darstellbar sind. Gegenüber einer normalen Röntgenaufnahme hat die Computertomografie den Nachteil einer höheren Strahlenbelastung und höherer Kosten. Außerdem lassen sich viele Fragestellungen (z.B. Knochenveränderungen bei chronischer Polyarthritis) mit einer normalen Röntgenaufnahme besser klären.  

Corea

         Veits-Tanz. Damit ist eine Bewegungsstörung gemeint, mit unwillkürlichen,                 unrhythmischen, schnellen Kontraktionen von Muskeln. In leichten Fällen wirken          Bewegungen ungeschickt oder faxenhaft, siehe auch Chorea Huntington.