Lexikon

B
Hier finden Sie alle Artikel im Bereich Lexikon die mit B beginnen!

Blähbauch / Hausmittel

Fencheltee, was den Babys gut tut, hilft auch den Erwachsenen. Kümmeltee oder die Kombination von Fenchel, Anis und Kümmel als Tee hilft meist schnell. Als Hausmittel gilt Apfelsaft mit Wasser im Verhältnis 1 : 2 verdünnt, 1 EL (Esslöffel) Traubenzucker + 1 Prise Salz, etwas genauer: 1 Liter abgekochtes Wasser + ½  Teelöffel Salz + fünf Teelöffel Traubenzucker mischen und etwas Fruchtsaft wie Apfelsaft hinzugeben.

Blogroll

Liste von Links. → Weblogs

Blutarmut

Anämie. Als Anämie bezeichnet man einen Mangel an roten Blutkörperchen. Da rote Blutkörperchen für den Sauerstoff-Transport von der Lunge zu den verschiedenen Organen benötigt werden, kann eine Anämie zu einem (inneren) Sauerstoffmangel und damit zur Fehlfunktion von Organen führen. Häufige Ursachen einer Anämie sind akute oder chronische (d.h. über längere Zeit anhaltende) Blutverluste und Entzündungen. Bei rheumatischen Erkrankungen ist eine Anämie häufig Ausdruck einer Entzündung. Sie kann aber auch ein Hinweis auf unbemerkte Magenblutungen infolge einer Schädigung der Magenschleimhaut durch Schmerzmittel sein. In diesem Falle sollte eine Magenspiegelung erfolgen, um ein (schmerzloses) Magengeschwür oder eine chronische Magenschleimhautentzündung = Gastritis nicht zu übersehen.  

Blutkörperchen-Senkungs-Geschwindigkeit

Als Abkürzung BSG oder auch BKS genannt. Das ist die Senkung von roten Blutkörperchen in ungerinnbar gemachtem Blut. In einem Glasröhrchen mit Millimetereinteilung wird die Senkung nach 1 Stunde und nach 2 Stunden abgelesen, u.U. auch nur nach 1 Stunde. Je schwerer die Blutkörperchen sind, desto schneller sacken sie ab. Wodurch werden sie schwer? durch Beladung mit Eiweißkörpern bei einer Entzündung. Je heftiger die Entzündung, desto schneller sacken die Blutkörperchen nach unten, desto höher ist die abgelesene BSG. Normale BSG bei Männern : 3 – 10 mm nach der 1. Stunde bei Frauen : 6 – 20 mm nach der 1. Stunde Eine normale BSG ist z.B. bei Männern 5 / 15 bei Frauen 10 / 20 Siehe dazu auch Entzündungsbefunde!

Blutspende

Als Blutspenden bezeichnet man die freiwillige Abgabe einer gewissen Menge Blutes - meist sind es 0,5 Liter - . Das Blut wird anschließend untersucht und aufbereitet. Es dient vorwiegend für medizinische Zwecke.

Blutwerte Labortabelle 03.12.2008

Meine Blutwerte Vergleich zu normalen Standardwerten Lassen Sie sich Ihre Blutwerte von Ihrem Hausarzt geben und vergleichen Sie die Werte z.B. nach einem Jahr. Es ist interessant, was sich in unserem Körper abspielt: Normal am am Blutsenkung 3-10/6-20 Leukoc. 4 -10 000 Erythroc. 4,5-5,2 Hb. 14-16 Hk. 41-46 Thromboc. 150-350000 Eisen 80-150 Y GT 6-28 [...] Vollen Artikel anzeigen

Borreliose

Borrelien sind Bakterien, die durch den Biß einer bestimmten Zeckenart übertragen werden und unter anderem noch Monate bis Jahre nach einem Zeckenbiß zu Gelenkentzündungen führen können. Die Infektion durch Borrelien läßt sich im Blut durch Bestimmung von Antikörpern nachweisen. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika. Können wir uns durch eine Impfung gegen diese gefährliche Krankheit schützen?  

Botox

Botox ist das Botulinustoxin, ein pharmakologisch hochwirksames  Exotoxin. Das Toxin (Gift) wird von Clostridium botulinum ausgeschieden, welches bei der Signalübertragung vom Gehirn zu den Muskeln im Körper wirkt und als Medikament verwendet werden kann. Neben der Bezeichnung Botulinumtoxin sind auch BTX, Botox oder Botulinustoxin geläufige Namen dafür. Das C. botulinum ist als Lebensmittelvergifter gefürchtet, das von ihm erzeugte Gift wird auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt.

Bouchard-Arthrose

Häufig auf erblicher Grundlage auftretender Verschleiß der Fingermittelgelenke. Dieser tritt häufig gemeinsam mit einem Verschleiß der Fingerendgelenke auf (Heberden-Arthrose). Die betroffenen Gelenke werden dabei dicker, deswegen kann diese Erkrankungen auch mit einer entzündlichen Gelenkschwellung (Polyarthritis) verwechselt werden. Eine ursächliche Behandlung ist bisher nicht möglich, man kann die Schmerzen aber durch Medikamente und verschiedene physikalische Behandlungen (z.B. Kneten der Finger in warmem Sand) mildern. Wie kann diese Fingerpolyarthrose (F.P.A.)sonst noch behandelt werden? Was gibt es für nützliche Ratschläge? Pflanzliche Medikamente? Läßt sich eine FPA vermeiden, wenn die Mutter schon diese Kn [...] Vollen Artikel anzeigen

Bradytroph bradytroph

schlecht durchblutet, wenig mit Sauerstoff versorgt. Das ist ein Gewebe ohne Kapillaren mit stark verlangsamtem Stoffwechesel, z.B. Knorpel, Meniscus, Sehne. Diese Gewebe sind deswegen in zunehmendem Alter weniger elastisch und anfälliger für Verletzungen oder Überlastungen, z.B. an dem Schultergelenk die Supraspinatussehne oder die Rotatorenmanschette oder die Achillessehne, siehe Achillodynie.