Weber C Fraktur / Krallenzeh

Frage:

Ich hatte eine Weber C-Fraktur und habe eine Platte im Bein. Nach 6 Wochen wurde mir der Gips entfernt, seitdem habe ich einen Krallenzeh und wenn ich mir auf den Fuß haue, strahlt es komplett aus (Nerven). Jeder Arzt sagt was Anderes und ich weiss nicht mehr weiter. Kann ein Krallenzeh durch ein Tarsaltunnelsyndrom entstehen? Muss ich nochmal operiert werden? oder soll ich abwarten, bis die Platte raus kommt? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Antwort:

Es ist in der Tat schwierig, die Ursache Ihres Krallenzeh und Ihrer Nervenbeschwerden herauszukriegen, weil es viele Ursachen geben kann.

1. Der Nervus tibialis – das ist der Schienbeinnerv – wurde gereizt, gedrückt (komprimiert), geschädigt

a. durch den Bruch, also primär oder

b. im Verlauf des Heilungsprozesses

c. am Innenknöchel oder im Tarsaltunnel, dann ist es der sog. plantare Ast des Tibialisnerven,  Nervus plantaris.

Die Fehlstellung der kleinen Zehen zu Krallenzehen sind hinweisend auf ein Tarsaltunnelsyndrom (siehe im Lexikon!)

¾ der Fälle eines Tarsaltunnelsyndrom treten im Gefolge einer traumatischen Verletzung der Knöchelgegend auf. Nervenbeschwerden als Mißempfindungen und Gefühlsstörungen betreffen aber die Fußsohle.

Ihre Beschwerden auf dem Fußrücken – „wenn ich mir auf den Fuß haue“ – muß eine andere Ursache haben:

· Der Stoß auf den Fußrücken kann genau einen Nervenast treffen, und es schmerzt, z.B. auch  durch den Schuh, wenn  er beim Abrollen vorn auf den Spann drückt.

· Natürlich ist es auch durch Gipsdruck möglich, besonders wenn er locker wurde und er beim  Gehen vorn den Nervenast gereizt hat.

2. Abgesehen von der Beeinträchtigung des Nervus tibialis und/oder seines Nervenastes ist auch ein sog. Morbus Sudeck (siehe im Lexikon!) möglich. Das wäre allerdings eine unerfreuliche Komplikation, wie diese nach einem Knochenbruch an 1. Stelle an den Händen, aber auch in anderen Bereichen wie des Fußes auftreten kann.

Die Platte oder eine Schraube als Ursache kommt eher nicht infrage. Die sog. Stellschraube, die bei Weber C Fraktur sicher notwendig war, sollte nach 6 Wochen entfernt werden, die Platte und Schrauben erst nach 1 Jahr. Zu einer früheren Entfernung rate ich ab – mit Vorbehalt, weil ich den Befund mit Röntgenbild nicht kenne. Darüber muß Ihr Operateur entscheiden.

- An erster Stelle sollten Sie zu einem Neurologen bzw. Neurochirurgen

gehen, der Ihnen nach Diagnostik sagen kann, wo die Ursache liegt.

- Noch mal operieren?

Das ist an erster Stelle abhängig von dem Ausmaß Ihrer Beschwerden und an zweiter Stelle von dem Urteil des Neurologen. Sollte die Ursache im Tarsaltunnel liegen, so rate ich zur jetzigen Operation und nicht erst zum Zeitpunkt der Platte- u. Schraubenentfernung.

Sollte aber eine Dystrophie, ein sog. Sudeck bestehen, so darf nicht operiert werden, allerdings abhängig von Stadium des Sudeck.

Sie sehen, so einfach ist es nicht, ohne Befund, aus der Ferne, Sie exakt zu beraten.


zurück