Grüner Tee

3 Tassen grüner Tee am Tag und Sie haben einen guten Schutz gegen Krebserkrankungen. Wie ist das zu erklären?

Ein Tumor braucht wie jedes Organ, wie jedes Gewebe zum Wachsen Sauerstoff, und der Sauerstoff wird durch die roten Blutkörperchen, genauer durch den roten Blutfarbstoff, das Hämoglobin, durch die Adern, den Arterien transportiert. Ein Tumor bildet deswegen selbst seine Arterien und die kleinen Gefäße, die Kapillaren, um sich selbst zu ernähren und zu wachsen.

Es gibt neue Medikamente, die diese Neubildung von Arterien, die Neo-Angiogenese hemmen. Und genau das macht auch der grüne Tee. Nachgewiesen. Grüner Tee hemmt die Angiogenese, und schon 3 Tassen pro Tag sind ausreichend. Sie können natürlich auch mehr trinken.

Grüner Tee ist also sehr gut zur Vorsorge von Krebs geeignet und zur Unterstützung von Medikamenten, die das Tumorwachstum hemmen sollen.

Wie wird grüner Tee richtig aufgebrüht?


zurück