Ursache Rheuma

Was ist die Ursache von Rheuma?

Der Ursache von Rheuma , der chronischen Polyarthritis auf der Spur.

Zwei Botenstoffe haben sich bereits seit einigen Jahren als zentrale Ursache (Mitursache) für die krankhaften Veränderungen bei dem Gelenkrheuma erwiesen:

Der Tumornekrosefaktor (TNF) und Interleukin-1.

Wie die beiden zentralen Botenstoffe zusammenspielen, ist bisher noch nicht ausreichend bekannt. Eine Forschergruppe konnte nun zeigen, daß Interleukin-1 der Hauptverursacher von Schäden am Gelenkknorpel ist.

Chronisch fortschreitende Gelenkerkrankungen wie die rheumatoide Arthritis oder die Versteifung der Gelenke bei Morbus Bechterew werden in erster Linie durch Zytokine in Gang gehalten, die im entzündlich veränderten Gelenk in großen Mengen produziert werden. Sie erneuern ständig die Entzündungsreaktion und sind außerdem dafür verantwortlich, dass Gelenkknorpel und gelenknaher Knochen zerstört werden.

Das ist endlich ein Beweis für die jahrelange Theorie, die schon vor 30 Jahren in der Rheumaklinik in Bad Bramstedt aufgestellt wurde. Eine direkte Wechselwirkung mit TNF gibt es dabei nicht. TNF kann zwar eine Gelenkentzündung verursachen, der Knorpel aber bleibt unversehrt.


zurück